Industrial, product designer in Technische Universität Dresden – Saxony

Closing on: Mar 22, 2025
Job Category: Industrial Jobs
Job Type: Full Time
Job Location: Saxony

Stelle als Wissenschaftskoordinator:in / Transfermanager:in / Forschungsreferent:in (m/w/d) an der Technischen Universität Dresden

– Arbeitszeit: Vollzeit
– Arbeitsort: Dresden, Sachsen
– Unternehmensgröße: Zwischen 5.001 und 50.000 Mitarbeitende
– Art des Arbeitsvertrags: Bis zum 30. Juni 2028, mit Möglichkeit auf Verlängerung

Die Technische Universität Dresden (TUD) ist eine Exzellenzuniversität und zählt zu den führenden Forschungseinrichtungen in Deutschland. Gegründet im Jahr 1828, ist sie heute eine global ausgerichtete Spitzenuniversität, die innovative Lösungen für globale Herausforderungen entwickeln möchte. Die TUD vereint Ingenieur- und Naturwissenschaften mit Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Medizin in Forschung und Lehre. Diese breite Palette an Fachbereichen ermöglicht es der Universität, Interdisziplinarität zu fördern und Wissenschaft in die Gesellschaft zu tragen. Die TUD ist bestrebt, allen Beschäftigten in Lehre, Forschung, Technik und Verwaltung attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten und ihre Potenziale zu fördern und einzubinden. Die Universität legt Wert auf Weltoffenheit, Wertschätzung, Innovationsfreude und Partizipation und betrachtet Vielfalt als selbstverständlich und als Qualitätsmerkmal einer Exzellenzuniversität. Alle Bewerber:innen, die sich mit ihrer Leistung und Persönlichkeit für den Erfolg der Universität einsetzen möchten, sind herzlich willkommen.

An der Fakultät Maschinenwesen, Institut für Maschinenelemente und Maschinenkonstruktion, ist an der Professur für Technisches Design (Prof. Dr.-Ing. Jens Krzywinski) zum 01.07.2024 eine Stelle als Wissenschaftskoordinator:in / Transfermanager:in / Forschungsreferent:in (m/w/d) zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 30.06.2028 befristet, mit der Möglichkeit auf Verlängerung gemäß Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Die Professur für Technisches Design ist die führende Einrichtung für menschzentriertes Design an einer wissenschaftlichen Hochschule in Deutschland. Ein interdisziplinäres und agiles Team erforscht und lehrt Fragen des Industriedesigns und der Mensch-Technik-Interaktion im Kontext nachhaltigen und digitalen Wandels sowie gesellschaftlicher Transformation. Dabei setzt es auf systematische und systemische Designansätze sowie überwiegend sozialwissenschaftliche Methoden.

Aufgaben:

– Koordination interdisziplinärer Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Professur von der Anbahnung und Antragsstellung bis hin zur Organisation und Berichterstattung über den Forschungsoutput
– Unterstützung des wissenschaftlichen Betriebs und Transfers durch eigenverantwortliche Übernahme fachlicher und organisatorischer Themen für das Team, einschließlich Konzeption und Durchführung von Workshops und Meetings
– Netzwerkmanagement und -pflege mit Förderinstitutionen, Wirtschaft und Wissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene
– Mitarbeit im Berichtswesen und Controlling der Projektanteile der Professur, einschließlich der Koordination wissenschaftlicher Publikationen

Voraussetzungen:

– Wissenschaftlicher Hochschulabschluss im Design oder angrenzenden Disziplinen
– Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem oder mehreren der oben genannten Themenfelder
– Interdisziplinäres Denken und Handeln
– Erfahrung und Einstellung für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung
– Ausgewiesene Erfahrung im Projektmanagement, idealerweise im agilen Umfeld
– Führungs- und Verwaltungserfahrung sowie sehr gute Kenntnisse der Hochschul- und Forschungslandschaft
– Ausgeprägte analytische Fähigkeiten und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen
– Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick
– Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Von Vorteil sind:

– Eine abgeschlossene Promotion in einer designnahen Disziplin
– Erfahrung in der Arbeit in Förderprojekten sowie mit forschungs- und industriepolitischen Institutionen (BMBF, BMWK, Projektträger, Verbände)

Die TU Dresden strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und ermutigt Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Die Universität ist als familienfreundliche Hochschule zertifiziert und bietet einen Dual Career Service an. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind besonders willkommen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen oder diesen gleichgestellte Personen bevorzugt eingestellt.